[:de]Nach Westen[:en]Nach Westen – going west[:]

[:en]about[:de]About[:]

[:en]

Wait, what? It’s not all in the west around her?!

I started this blog in 2015 when I took a 4-months break and embarked on a journey that took me once around the globe – while always going westwards.

Since exploring of our wonderful globe did not stop after that, quite the contrary, I decided to continue this blog with stories from other travels as well. No matter if they take me west or east or to the moon ­čÖé

Say, how did you get west back then?

Not too far westwards but quite up north, I started in Iceland. From there on it gets more serious and in western Canada the Rockies were be a first big – and beautiful – border to cross before reaching the west coast down to Portland. When the summer started to settle in Europe, I was heading over to Hawaii. Still going westwards – but even more to the south – I explored the South Seas around Fiji. After that it was only a short trip to my longest stop in New Zealand. After spending some time on the Australian east coast, I headed back north to Singapore.

Well, after that it was only one quick jump from the east back home in the west…

And why all the hassle?

First of all, because I think the world is far too big and there are so many places to explore that a few weeks of vacation every year are just not going to cut it. Apart from that, it has been a dream for a while now to circumnavigate the world in one big leap. Since doing that by going either north or south is a bit unpractical and heading east would interfere with the local seasons, westwards it is ­čÖé

And last but not least: Because it’s possible! You know, work-life balance and so on…[:de]

Wie? Was?

Ich habe diesen Blog gestartet, als ich mir in 2015 vier Monate Auszeit geg├Ânnt habe und in einem gro├čen Bogen einmal um die Welt gereist bin – immer nach Westen.

Da mein Drang die Welt zu sehen damit allerdings nicht gerade abgeschlossen war – ganz im Gegenteil – habe ich mich entschlossen den Blog weiterzuf├╝hren. Hoffentlich wird es noch eine Menge spannender Reisen geben, von denen ich hier unregelm├Ą├čig berichten werde. Allerdings: Zuk├╝nftig nur noch auf Englisch; der Zeitaufwand zum ├ťbersetzen ist einfach zu gro├č, wenn man nicht wirklich l├Ąnger frei hat…

Wo bitte ging’s denn damals nach Westen?

Noch nicht ganz so weit im Westen, aber daf├╝r im hohen Norden bin ich Island gestartet. Dann wurde es langsam ernst und im Westen Kanadas standen die Rockies auf dem Weg zur Westk├╝ste bis nach Portland auf dem Programm. Als in Deutschland der Sommer dann langsam zu Ende ging, machte ich mich auf den Weg in Richtung Hawaii. Von da aus ging’s nat├╝rlich auch wieder nach Westen aber vor allem in die S├╝dsee nach Fidschi. Anschlie├čend stand mit Neuseeland der l├Ąngste “Stopp” bevor. An der australischen Ostk├╝ste folgten ein paar hei├če Wochen, bevor ich zum Finale ein paar Tage in Singapur verbracht habe.

Tja, und danach gings im gro├čen Bogen aus dem Osten wieder zur├╝ck nach Westen…

Und warum das Ganze?

Ich finde, die Welt ist viel zu gro├č und es gibt noch viel zu viele sch├Âne Ecken, als dass man da mit seinen paar Wochen Urlaub im Jahr wirklich mal zu Rande kommt ­čśë Au├čerdem war es schon l├Ąnger ein Traum, irgendwann die ganze Kugel einmal am St├╝ck zu umrunden. Und weil immer nach Norden oder immer nach S├╝den irgendwie unpraktisch ist und in Richtung Osten die Jahreszeiten gerade unpassend w├Ąren, ging es also nach Westen![:]