Nach Westen

About

Wie? Was?

Ich habe diesen Blog gestartet, als ich mir in 2015 vier Monate Auszeit gegönnt habe und in einem großen Bogen einmal um die Welt gereist bin – immer nach Westen.

Da mein Drang die Welt zu sehen damit allerdings nicht gerade abgeschlossen war – ganz im Gegenteil – habe ich mich entschlossen den Blog weiterzuführen. Hoffentlich wird es noch eine Menge spannender Reisen geben, von denen ich hier unregelmäßig berichten werde. Allerdings: Zukünftig nur noch auf Englisch; der Zeitaufwand zum Übersetzen ist einfach zu groß, wenn man nicht wirklich länger frei hat…

Wo bitte ging’s denn damals nach Westen?

Noch nicht ganz so weit im Westen, aber dafür im hohen Norden bin ich Island gestartet. Dann wurde es langsam ernst und im Westen Kanadas standen die Rockies auf dem Weg zur Westküste bis nach Portland auf dem Programm. Als in Deutschland der Sommer dann langsam zu Ende ging, machte ich mich auf den Weg in Richtung Hawaii. Von da aus ging’s natürlich auch wieder nach Westen aber vor allem in die Südsee nach Fidschi. Anschließend stand mit Neuseeland der längste „Stopp“ bevor. An der australischen Ostküste folgten ein paar heiße Wochen, bevor ich zum Finale ein paar Tage in Singapur verbracht habe.

Tja, und danach gings im großen Bogen aus dem Osten wieder zurück nach Westen…

Und warum das Ganze?

Ich finde, die Welt ist viel zu groß und es gibt noch viel zu viele schöne Ecken, als dass man da mit seinen paar Wochen Urlaub im Jahr wirklich mal zu Rande kommt 😉 Außerdem war es schon länger ein Traum, irgendwann die ganze Kugel einmal am Stück zu umrunden. Und weil immer nach Norden oder immer nach Süden irgendwie unpraktisch ist und in Richtung Osten die Jahreszeiten gerade unpassend wären, ging es also nach Westen!